Diese Webseite verwendet Cookies.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Termin nur nach Vereinbarung | T. 08022 / 705 73 55 | info@therapie-tegernsee.de    therapie tegernsee manfred simon jameda    

Termin nur nach Vereinbarung
T. 08022 / 705 73 55
info@therapie-tegernsee.de

therapie tegernsee manfred simon jameda    

therapie tegernsee manfred simon hypnose angst gr

Angst vor Blut und Spritzen

Die Blut- und Spritzenphobie

Keiner mag Spritzen und die meisten Menschen verspüren vor einer Impfung oder einer Blutabnahme immer einen gewissen Grad an Nervosität. Auch Blut sehen die vielen nicht gerne und schon gar nicht wenn es ihr eigenes ist. Diese leichte Angst vor Blut und Spritzen ist ganz normal, denn beides ist oft mit Schmerzen und Unannehmlichkeit verbunden. Doch wenn die Angst überhandnimmt und unangemessen stark wird, dann handelt es sich um eine Angststörung.

Trypanophobie wird die Angst vor Spritzen im Fachjargon genannt. Sie gehört zur selben Gruppe wie die Blutphobie oder auch Hämatophobie genannt. Die Betroffenen haben eine ausgeprägte Angst davor Blut, beziehungsweise Spritzen zu sehen und versuchen die Konfrontation dementsprechend zu vermeiden.

Im Gegensatz zu anderen Angststörungen kommt es bei der Angst vor Blut und Spritzen meist zu Ohnmachtsanfällen. Manchmal reicht bereits das Wort „Blut“ oder „Spritze“, um den Betroffenen weiche Knie zu bescheren. Bei der Konfrontation mit Blut oder Spritzen steigt ihr Blutdruck kurz an, danach folgt jedoch ein drastischer Abfall. Dieser ist ein Schutzmechanismus des Körpers, der normalerweise nur bei schweren Verletzungen den Blutdruck senkt, um den Blutverlust zu minimieren. Weitere Symptome sind Zittern, innere Unruhe, Schwitzen und Übelkeit.

Die Angst vor Blut und Spritzen kann sogar so stark werden, dass die Betroffen wichtige Impftermine und sogar lebensrettende Operationen absagen und verschieben. Daher sollten Sie bei einer solchen Angststörung unbedingt handeln. Die Hypnose kann ein wirksames Mittel sein, um Ihre Angst zu überwinden.


Ursachen für die Angst vor Blut und Spritzen

Um Ihre Angst vor Blut und Spritzen in den Griff zu bekommen, müssen zunächst die Ursachen dafür geklärt werden.

 

Mögliche Ursachen für die Angst vor Blut:

  • Die Betroffenen haben beim Anblick von Blut bereits schlechte Erfahrungen gemacht, z.B. bei einer schmerzhaften Behandlung beim Arzt.
  • Die Angst vor Blut wurde bereits als Kind von den Eltern übernommen.

 

Mögliche Ursachen für Angst vor Spritzen:

  • Die Betroffenen haben bereits schlechte praktische Erfahrungen mit Spritzen gemacht. Solch ein traumatisches Erlebnis kann oft auch weit in der Kindheit zurückliegen.
  • Auch bei der Angst vor Spritzen können die Kinder das Verhalten von ihren Eltern übernommen haben.
  • Die Assoziation von Spritzen mit bestimmten Krankheiten oder Todesfällen im persönlichen Umfeld kann ebenfalls eine Ursache für die Angst sein.

In beiden Fällen entwickeln die Betroffenen nach einer Weile auch die Angst davor in Ohnmacht zu fallen und sich dadurch beim Arzt zu blamieren.

 

 

Blut und Spritzen - eine Angst die das Leben beeinflusst

Für die Angst vor Spritzen und Blut sollte sich jedoch niemand schämen müssen, oft aber ist es genau das, was Betroffene als Gefühle mit ihrer Angst erleben.

 

Hypnose als Therapieansatz gegen die Angst vor Blut und Spritzen

Mit Hypnosetherapie helfe ich Ihnen dabei, Ihre Angst vor Blut und Spritzen zu überwinden. Während der Hypnose befinden Sie sich in einem entspannten Zustand der Trance, in dem wir gemeinsam ermitteln können wo die Ursachen für Ihre Angst vor Spritzen oder Blut liegen. Anschließend wird die negative Konnotation in Ihrem Unterbewusstsein durch realistische neutrale Erfahrungen ersetzt. Oft reichen bereits zwei Hypnose-Sitzungen, um Ihre Angst in den Griff zu bekommen.


Angstfrei dank Hypnose

Dank der Hypnose müssen Sie keine Angst mehr vor Spritzen oder Blut haben und können wieder ganz normal Ihre Arzttermine wahrnehmen.

 

 

Falls Sie Ihre Angst vor Blut und Spritzen auch mit Hypnose therapieren möchten, berate ich Sie gerne in meiner Praxis am Tegernsee.!

Ihr Manfred Simon
Tel. +49 (0) 8022 705 73-55

therapie tegernsee manfred simon trenner

 

ABLAUF EINER HYPNOSESITZUNG
Wir gehen behutsam Schritt für Schritt vor, um die Angst zu überwinden.

therapie tegernsee manfred simon nummer 1

ausführliche Anamnese und Vorgespräch:

Gemeinsam besprechen wir die Situation und Thematik. Ich erkläre Ihnen die Details der Hypnose, beantworte Ihre Fragen und gehe auf Ihre Ziele/ Wünsche ein.

Dauer: ca. 60 Minuten

therapie tegernsee manfred simon nummer 2

Hypnose - Einleitung und Vertiefung

Während der Hypnosesitzung finden wir mittels Regression bzw. anderen Techniken die Ursachen und behandeln diese (Desensibilisierung).

Dauer: ca. 30-75 Minuten

therapie tegernsee manfred simon nummer 3

Zusammenfassung und Compounding

Langsames Auflösen der Hypnose. Gemeinsam werden wir ein posthypnotisches Interview führen, die Erfahrungen und das weitere Vorgehen besprechen.

Dauer: ca. 30-60 Minuten